Schmerzen

„Jeder von uns hat irgendwann einmal Schmerzen. Dann werden wir plötzlich zu anderen Menschen, als würden wir unsere Persönlichkeit ändern. Wir werden reizbarer, fühlen uns schwach, unserem Körper ausgeliefert.“ (Dobos, Gustav: Vom Schmerz, 2015)

Die Lebensqualität zahlreicher Menschen ist getrübt durch permanente Schmerzen. Ursache derartigen Leids können schwere Erkrankungen oder schwerste Unfallverletzungen sein, sie sind es jedoch nicht zwingend.

Schmerzen des Bewegungsapparates

Vielmehr resultieren zahlreiche Schmerzsymptomatiken aus falscher Körperhaltung (Sitzen am Schreibtisch, falsches Heben schwerer Lasten, fehlende Bewegung etc.) oder aus dauerhafter psychischer und folglich physischer Anspannung. Auch können zunächst belanglos erscheinende Sportverletzungen zu langwierigen oder dauerhaften Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparates führen. Schmerzen schließlich, die beispielsweise dem psychosomatischen oder ex definitionem der fibromyalgischen Formenkreis zugeordnet werden, können mitunter auch durch jahrlange Giftstoffexposition entstanden sein.

Mögliche Schmerzbilder

  • Kopfschmerzen, Nackenschmerzen
  • Rückenschmerzen (Schultern, Bandscheiben etc.)
  • Diffuse Schmerzen an unterschiedlichen Stellen des Körpers („Fibromyalgie“ etc.)
  • Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule (v.a. Hals- und Lendenwirbelsäule)

Was wir für Sie tun können

Wir setzen in unserer Praxis - je nach Fall - verschiedene Methoden ein, um die Schmerzursache zu diagnostizieren (z.B. Ganzheitliche Diagnose, Laborbild, Informationsfeld). In der Therapie werden vor allem die Matrix-Rhythmus-Therapie, Frequenz-Spezifische-Mikrostrom-Therapie (FSM), Informationsmedizin sowie Entgiftungs-, Ausleitungs-, und Aufbaumethoden eingesetzt. Auf psychischer Ebene begleiten wir Sie dabei, wie Sie mit Schmerzen umgehen und Ihre Selbstheilungskräfte stärken können.