Mykotherapie – Vital-/Heilpilze

Die Mykotherapie nutzt die gesundheitliche Wirkung von Pilzen. Deren therapeutischer Einsatz ist seit Jahrtausenden in der traditionell asiatischen Medizin aber auch in der europäischen Klosterheilkunde verwurzelt. Ihre stark heilende, regulierende und stabilisierende Wirkung machen Heilpilze vielseitig anwendbar: Bei Immunschwäche, Magen-Darm-Problemen, Schlafstörungen, Entzündungen, Burnout u.v.m.

Heilpilze verfügen über starkes antioxidatives und entgiftendes Potenzial. Zudem werden ihre immunmodulierenden Eigenschaften geschätzt. Dabei unterstützt jede Vitalpilzart das körpereigene Immunsystem auf etwas andere Weise. Zu den wichtigsten Merkmalen der Vitalpilze zählen ihre bioaktiven sekundären Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Polysaccharide mit ihren immunmodulierenden Eigenschaften (v.a. Beta-Glucane). Letztere sind biologisch hoch aktiv und haben vielfältige positive Eigenschaften in Bezug auf das Immunsystem.

Lesen Sie mehr zur Mykotherapie in unserem Fachbeitrag >>