Erschöpfung

Erschöpfung bei Long-Covid

Der Leidensweg nach der Erkrankung Bei einem gewissen Prozentsatz der von Covid-19 Genesenen zeigen sich selbst mehrere Monate nach der Infektion weiterhin Einschränkungen der Lebensqualität. Am häufigsten werden folgende Leistungseinbußen bzw. Symptome genannt: Schnelle Ermüdung, Abgeschlagenheit, Fatigue, Bewusstseinstrübungen („Brain Fog“) Muskelschwäche Schlafstörungen Angstzustände oder Depressionen Desweiteren werden genannt: Muskel- und Gelenkschmerzen Atypische Brustschmerzen oder Atembeschwerden Weiter lesen

barfuss-bett

Was ist Polyneuropathie?

Ameisenlaufen und brennende Füße Kribbeln in Füßen und/oder Händen, Ameisenlaufen, Taubheitsgefühle und quälende Nervenschmerzen sind typische Beschreibungen für Polyneuropathie. Bei der allmählich fortschreitenden Krankheit kommt es zu einer Schädigung oder Zerstörung der peripheren Nervenbahnen und somit zu einer Störung der nervlichen Reizweiterleitung. Man spricht auch von einer peripheren Neuropathie. Dabei können sensorische Nerven betroffen sein, Weiter lesen

Histamin

Histamin-Intoleranz erkennen und behandeln

Histamin: Botenstoff und Entzündungsmediator Histamin ist ein Botenstoff, der vom Körper selbst gebildet wird und zahlreiche wichtige Funktionen erfüllt. So bewirkt es eine Anschwellung des Gewebes in der Entzündungsreaktion; es hat Regulationsfunktionen in der Produktion der Magensäure sowie im Zentralnervensystem bei der Steuerung des Schlaf-Wach-Rhythmus. Auch bei der Appetitkontrolle wirkt Histamin als wichtiger Regulator. Bewusst Weiter lesen

omega-3

Omega-3 Fettsäuren

Gesundheitlicher Nutzen von Omega-3 Fettsäuren Zahlreiche Studien weisen darauf hin, dass Omega-3 Fettsäuren, neben Alpha-Linolensäure (ALA) insbesondere die mehrfach ungesättigten Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) einen positiven Gesundheitsbeitrag leisten. EPA korreliert zumeist mit positiver Wirkungen auf das Herz-Kreislauf-System, hingegen wird DHA eine positive Wirkung auf das Gehirn und das zentrale Nervensystem (ZNS) zugeschrieben. Quellen Weiter lesen

zone1

Die Zone-Diet von Dr. Barry Sears

Was steckt hinter dem Begriff ZONE? Die Zone-Diät basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen des amerikanischen Biochemikers Dr. Barry Sears. Das Grundprinzip dieser 1995 erstmals vorgestellten Ernährungsstrategie lautet, dass bei allen Haupt- und Zwischenmahlzeiten 40% der Kalorien aus Kohlenhydraten, 30% aus Eiweißen und 30% aus Fett bestehen sollen. Aus diesem Grund wird diese Diät auch als „40-30-30-Ernährungsplan“ Weiter lesen