Resilienz

Resilienz meint den kraftvollen und flexiblen Umgang mit Stress auslösenden Ereignissen und Situationen, wie sie unvorhersehbare und herausfordernde Veränderungen (Krisen) meist mit sich bringen. Insofern stellt Resilienz eine zentrale Kompetenz dar, die dazu beiträgt, immer wieder in die eigene Balance und damit in das körperliche und psychische Wohlsein zu finden.

Die sechs Kompetenzbereiche der Resilienz

Das equalance Resilienz-Modell definiert sechs Lebens-/ Handlungsbereiche, die zentralen Einfluss auf resilientes Verhalten haben:

  1. Grundhaltung und Weltbild
  2. Emotionale Bewältigung von Veränderungen/ Krisen
  3. Energiehaushalt und Stressmanagement
  4. Erweiterung des Handlungsspielraumes
  5. Beziehungsmanagement und Networking
  6. Gestaltung der Zukunft

Die Gestaltung und Entwicklung der einzelnen Kompetenzbereiche erfolgt in individuellen Coaching-Prozessen und/ oder spezifischen Resilienz-Trainings. Letzteres bieten wir für Unternehmen als inhouse-Veranstaltungen an. Bei Interesse stellen wir in einem ersten Schritt unser Resilienz-Konzept vor und planen Ihrer Situation und Ihren Vorstellungen entsprechend konkrete Maßnahmen, die wir persönlich und/ oder mit qualifizierten Partnern aus unserem Netzwerk umsetzen. Im Bedarfsfall kommt auch das diagnostische Verfahren HRV (Herzratenvariabilitätsmessung) zum Einsatz. Lesen Sie mehr dazu im Fachbeitrag HRV >>

Auch als Privatperson unterstützen wir Sie im Thema - höchst individuell und auf Ihre Situation abgestimmt, durch Coaching/ Therapie, gegebenenfalls ergänzt durch physische Diagnostik und Behandlungen.